Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Büsingen | Exklavenweg

Exklavenweg

Der Exklavenweg in Büsingen wurde im Jahr 2006 feierlich eingeweiht und ist in rund zweieinhalb Stunden erwanderbar. Entlang des Weges informieren Informationstafeln über die Geschichte von Büsingen, insbesondere über die Sonderstellung als Exklave in der Schweiz, Vergangenheit und Gegenwart werden zusammengeführt. Entlang des Exklavenweg erfährt der Wanderer unter anderem, dass der örtliche Fußballverein der einzige deutsche ist, der in der Schweizer Liga mitspielt, dass es in Büsingen zwei Telefonvorwahlen und zwei gültige Währungen gibt und dass die Gemeinde ein eigenes Autokennzeichen besitzt, nämlich BÜS.

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Büsingen » Seite Exklavenweg") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Büsingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Exklavenweg). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)