Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Blumberg | Riedöschingen | Riedöschingen

Riedöschingen

Riedöschingen liegt östlich von Blumberg in einer Talsenke zwischen dem Blumbergerberg und dem Hummelberg. Das Ortsbild ist durch Brunnen, Grünflächen und Feldkreuze geprägt. Die älteste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1200 unter dem Namen "Villa Eschingen" und geht auf alemannische Siedler zurück, von denen man unter anderem Reihengräber fand. Vermutlich war die Gegend schon in keltischer Zeit besiedelt. Im Mittelalter gehörte Riedöschingen unter anderem dem Stift Lindau. Das Vogteirecht kam über die Blumberger im Jahr 1537 an die Grafen von Fürstenberg, die auch die Grundherrschaft 1620 vom Stift Lindau erwarben. Mit der Mediatisierung ging Riedöschingen an das Haus Baden über.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Riedöschingen » Seite Riedöschingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Riedöschingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Riedöschingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)