Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Aach » Chronik » Nachweis Zusammenhang Donauversickerung & Aachquelle

Nachweis Zusammenhang Donauversickerung & Aachquelle

09.10.1877 | 19. Jahrhundert | Neuzeit

Geologe Adolf Knop von der Technischen Hochschule Karlsruhe erbringt erstmals den Nachweis, das Wasser aus der Donauversickerung später beim Aachtopf wieder zutage tritt. Der Aachtopf bei Aach in Baden-Württemberg ist die wasserreichste Karstquelle Deutschlands. Hier entspringt die Radolfzeller Aach, die nach rund 32 Kilometern bei Radolfzell in den Bodensee mündet.

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-GsellschaftSchwarzwaldverein

Apotheken | Buchhandlungen | Bahn | Branchen | Hofläden | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten | Regional Einkaufen | Location | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Aach » Seite Nachweis Zusammenhang Donauversickerung & Aachquelle") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Aach sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Nachweis Zusammenhang Donauversickerung & Aachquelle). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)