Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Alemannisch | Vom Triclinium zum Scheslong

Vom Triclinium zum Scheslong

Die Zeiten, wo man den Satz hörte: "Schätzele, holsch de Botschamper unterm Schesslo vor un leersch en ufs Trottwa nus", gehören der Vergangenheit an. Ein Botschamper, der klassische Nachttopf, gehört schon lange nicht mehr zu den Gegenständen, die ein Haushalt besitzt. Das Scheslong oder Schesslo dagegen schon, so nennt man vielerorts im alemannischen Sprachraum das Sofa bzw. eine vornehmere Sitzgelegenheit. Das Wort kommt ursprünglich aus dem Französischen, in der ein "Chaise longue" wörtlich ein langer Stuhl, ein nach vorne verlängerter Sessel war. Im 18. Jahrhundert wurde dieser Einrichtungsgegenstand Standard der besseren Kreise am Hof. Die klassische Form des niedrigen, gepolsterten kombiniertes Sitz- und Liegemöbel erinnert an an das antike Triclinium, dem römischen Speisesofa. Das französische Wort ist dann im 18. Jahrhundert mit dem neuen Sitztrend allmählich nach Osten über den Rhein gewandert, wo es heute noch im Alemannischen "Scheslong" heißt. Der französische Wortteil "chaise" für Stuhl leitet sich vom ursprünglich lateinischen Begriff "cathedra" für Sitz oder Lehrstuhl ab.
Wortgeschichten

Foto: Wortgeschichten

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Alemannisch » Seite Vom Triclinium zum Scheslong") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Alemannisch sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Vom Triclinium zum Scheslong). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)