Startseite
Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Fastnachtsmuseen in Baden-Württemberg

Wissen | Althochdeutsch

Althochdeutsch

Die deutsche Sprache hat sich nach der Völkerwanderungszeit als Teil der germanischen Sprachgruppe entwickelt. Sie wird, natürlich mit regionalen Unterschieden, in Deutschland, in Österreich, der Schweiz, Luxemburg, dem Elsass und in Südtirol gesprochen. Die frühste Form bezeichnet man als Althochdeutsch (750-1050). In jene Zeit fällt das älteste schriftliche Zeugnis deutscher Sprache, der sogenannte "Abrogans". Das Schriftwerk ist ein lateinisch-deutsches Wörterverzeichnis. Erhalten aus althochdeutscher Zeit sind auch Übersetzungen kirchlicher sowie germanischer Texte, wie die Merseburger Zaubersprüche(um 750) oder das Hildebrandslied (um 780).

Anzeige

Anzeige

Bildagentur Werbefotografie Kalender Posterproduktion  Wissen

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Althochdeutsch") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Althochdeutsch). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2024

Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

Alemannische Seiten | Badische Seiten