Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Schweiz | Castello di Mesocco

Castello di Mesocco

Die Ruine des Castello di Mesocco thront auf einem mächtigen Felsen südlich des Dorfes Mesocco im Kanton Graubünden in der Schweiz auf rund 750 Höhenmetern. Bei Mesocco im Tal der Moesa beginnt der Aufstieg über die windungsreiche alte Passstraße zum San-Bernardino-Pass. Die erstmals 1219 schriftlich genannte Burg gilt als eine der größten Burgruinene der Schweiz und bildete vom Anfang des 13. Jahrhunderts bis 1526 das herrschaftliche Zentrum des Tals und der Herren von Sax. Die Festung fungierte als Talsperre und war aufgrund Ihrer Lage und Bauform fast uneinnehmbar. Im Zusammenhang mit den Mailänder Feldzügen hatten sowohl die Eidgenossen als auch das Herzogtum Mailand und der Graue Bund Interesse am Castello und Herrschaft Misox im Tal. Das Castello di Mesocco wurde daher nicht erobert, sondern 1526 von den Bündnern geschleift. Sie wollten nicht in Gefahr laufen, von Süden vordringender Feinde - damals fürchtete man vor allem die Mailänder - sich hier festsetzen könnte. Die Burgruine besteht heute noch mit der der Vorburg im Nordosten, der Hauptburg auf dem Felsplateau, der Kernburg innerhalb der Hauptburg und der Kirche San Carpoforo aus vier ausgeprägten Bereichen. Unterhalb der Burg erhebt sich der sechsstöckige romanische Turm der Kirche Maria del Castello, die als besondere Attraktion im Innern ein gut erhaltener spätromanischer Freskenzyklus besitzt.

Castello di Mesocco

6563 Mesocco

Auf Stadtplan anzeigen

Castello di Mesocco

Foto: Castello di Mesocco

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Schweiz » Seite Castello di Mesocco") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Schweiz sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Castello di Mesocco). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2023
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)