Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Start | Nachricht | Freiburg | Freiburgs Gespenster: Spuk und Geister in der Stadt von 1800 bis h

Freiburgs Gespenster: Spuk und Geister in der Stadt von 1800 bis heute

Spuk und Geistererscheinungen: So etwas gibt es doch gar nicht! Oder etwa doch? Anlässlich des Stadtjubiläums haben Uwe Schellinger und Michael Nahm vom Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e.V. eine spannende Publikation vorgelegt. Die Neuerscheinung versammelt Quellen und Texte die belegen, wie in der Stadt Freiburg von 1800 bis heute diese Phänomene überliefert und wie über sie berichtet und diskutiert wurde.

Über Spukfälle und Geistererscheinungen wurde seit Jahrhunderten immer wieder in unterschiedlichsten Zusammenhängen berichtet. Seit 1950 bis in die Gegenwart werden sie durch das in Freiburg ansässige Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e.V. (IGPP) deutschland- und europaweit wissenschaftlich untersucht. Als "Fundamentaltabu" innerhalb der menschlichen Wirklichkeitswahrnehmung bilden solche Geschehnisse ein außergewöhnliches Forschungsthema. Allerdings waren bislang die Anzahl und die jeweilige Charakteristik der Spukvorkommnisse und Geistererscheinungen, die sich unmittelbar in der Stadt Freiburg ereignet haben, nur wenig bekannt. Die neue Publikation möchte diese Wissenslücke füllen.

Die beiden Autoren haben für ihre aktuelle Publikation in der lokalen Sagenliteratur, in stadtgeschichtlichen Quellen sowie in Quellen aus der Geschichte des Okkultismus und der Parapsychologie recherchiert.

Uwe Schellinger/Michael Nahm:
Freiburgs Gespenster: Spuk und Geister in der Stadt von 1800 bis heute. Ein Quellen- und Textbuch, Freiburg; Eigenverlag, 2020. 158 Seiten, zahlreiche Abbildungen, mit mehreren Kurzbeiträgen anderer Autor_Innen.
Erhältlich zum Preis von 10,- Euro im Infocontainer des Stadtjubiläums.
Pressemitteilung 06.12.20
Rathaus Freiburg
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
 Tel: 0761/201-0
 Fax: 0761/201-1199
Homepage

Weitere Nachrichten ...

Freiburgs Gespenster: Spuk und Geister in der Stadt von 1800 bis heute

Freiburg | 06.12.20

Vogtsbauernhof: Trotz Corona-Pandemie über 110.000 Besucher

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 02.11.20

Letztes Saisonwochenende im Vogtsbauernhof

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 27.10.20

Vogtsbauernhof im SAT.1 Frühstücksfernsehen - Fernsehteam dreht im Freilichtmuseum

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 18.08.20

Thementag Wein mit dem Weinparadies Ortenau im Vogtsbauernhof

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 18.08.20

Programm am letzten Juli-Wochenende im Vogtsbauernhof

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 22.07.20

Thementag „Kräuter“ im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 18.07.20

Expeditionen ins Bierreich

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 10.07.20

Das Handwerk in den dunklen Wäldern

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 10.07.20

Klarheit für die Oberrhein Messe

Offenburg | 07.07.20

Das Handwerk in den dunklen Wäldern

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 07.07.20

Stadtradeln im Landkreis Emmendingen

Baden-Württemberg | 03.07.20

Klarheit für die Oberrhein Messe

Offenburg | 29.06.20

Bundesstraße B31 im Höllental für zwei Wochen gesperrt

Baden-Württemberg | 22.06.20

Oberrheinhalle erstrahlt in rot

Offenburg | 19.06.20

Vogtsbauernhof präsentiert erstmals Collagenwerk von Lyriker José F.A. Oliver

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 19.06.20

Pfingstferienprogramm im Vogtsbauernhof noch bis zum 14. Juni

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 09.06.20

Große Freiheit genießen bei entspannter Segeltour auf dem Bodensee

Bodensee | 09.06.20

Online-Programmangebot des Vogtsbauernhofs im Juni und Aufruf zur Steinkett

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 06.06.20

Vogtsbauernhof erweitert Programmangebot - Ferienprogramm für Familien ab 1. Juni

Gutach (Schwarzwaldbahn) | 01.06.20

Affenstarke Leistung: gesunder Nachwuchs bei den Berberaffen und erfreuliche Saisoneröffnu

Salem | 01.06.20

Der Schwarzwald - düster und dunkel?

Schwarzwald | 13.05.20

KUCK KUCK - wir haben Sie vermisst! Sie uns auch?

Schwarzwald | 13.05.20

Holen Sie sich ein Stückchen Schwarzwald nach Hause!

Schwarzwald | 13.05.20

Genusswandern 2020 - Start verzögert sich

Schwarzwald | 13.05.20

Anzeige

SchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Freiburg » Seite Freiburgs Gespenster: Spuk und Geister in der Stadt von 1800 bis heute") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Freiburg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Freiburgs Gespenster: Spuk und Geister in der Stadt von 1800 bis heute). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)