Startseite
Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Weil am Rhein | Haltingen | Eisenbahnersiedlung Haltingen

Eisenbahnersiedlung Haltingen

Die Eisenbahnersiedlung Haltingen, auch Kolonie genannt, umfasst mehr als 100 3- und 4 Zimmer-Wohnungen. Sie wurden 1913 mit der Eröffnung des Badischen Bahnhofs in Basel fertiggestellt. Die Bahnlinie von Freiburg über Schliengen nach Basel setzte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine rasante industrielle Entwicklung im Dreiländereck in Gang. Von dieser Entwicklung war auch Haltingen betroffen. Den Ausgangspunkt der Siedlungsentwicklung westlich der Bahnlinie bildete dann auch die Eisenbahn, welche hier vor dem Ersten Weltkrieg Wohnungen für ihre Bediensteten erstellte. Der Bau der Siedlung stand in direktem Zusammenhang mit dem Bau des neuen Badischen Bahnhofs an der Schwarzwaldallee in Basel, des Verschiebebahnhofs und des Bahnbetriebswerkes und der ab 1899 in Betrieb genommenen Strecke der Kandertalbahn.

Anzeige

Anzeige

Bildagentur Werbefotografie Kalender Posterproduktion  Haltingen

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Haltingen » Seite Eisenbahnersiedlung Haltingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Haltingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Eisenbahnersiedlung Haltingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2024

Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

Alemannische Seiten | Badische Seiten