Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Teningen | Heimbach | Steinbrüche Heimbach

Steinbrüche Heimbach

Die bis heute sichtbaren Steinbrüche bei Heimbach dienten unter anderem vom 14. bis 19. Jahrhundert als Lieferant von Steinen für den Bau des Freiburger Münsters. Der Heimbacher Stein galt besonders gegen Witterungseinflüsse als widerstandsfähig. Allerdings wurde er von den Steinmetzen wegen seiner größeren Härte und der starken Staubentwicklung weniger geschätzt. Neben dem Freiburger Münster spielten die Heimbacher Steinbrüche auch eine wichtige Rolle für die gesamte Bautätigkeit im nördlichen Breisgau. Viele alte Tür- und Fensterwände, Torbogen wurden aus dem Buntsandstein errichtet und natürlich auch Bruchsteine für den Hausbau, Portale an Bürgerhäusern, Stellfallen, Kirchen-und Kapellenbauten angefertigt.

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenSchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Apotheken | Buchhandlungen | Bahn | Branchen | Hofläden | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten | Koordinaten | Location | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Heimbach » Seite Steinbrüche Heimbach") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Heimbach sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Steinbrüche Heimbach). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)