Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Radolfzell | Österreichisches Schlösschen Radolfzell

Österreichisches Schlösschen Radolfzell

Das Österreichische Schlösschen in Radolfzell am Bodensee erinnert an eine fast fünf Jahrhunderte dauernde Zugehörigkeit der Stadt Radolfzell zum Hause Habsburg. Im Jahr 1619 begann man mit dem Bau des Gebäudes, das dem österreichischen Erzherzog Leopold V. (1585-1632), Herr über Tirol und die österreichischen Vorlande, als Stadtschloss dienen sollte. Vermutlich durch den Beginn des Dreißigjährigen Krieges im Jahr 1618 und den Folgen für den süddeutschen Raum zog sich die Fertigstellung bis frühe 18. Jahrhundert hin. Daher wurde der halb fertige Bau zeitweise als Fruchtschütte, Weinlager und Speicher genutzt. Nach der Fertigstellung diente das Österreichisches Schlösschen zunächst als Rathaus und dann bis in die 1980er Jahre als Schulhaus. Heute ist hier die Stadtbibliothek von Radolfzell untergebracht.
Österreichisches Schlösschen Radolfzell

Foto: Österreichisches Schlösschen Radolfzell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Radolfzell » Seite Österreichisches Schlösschen Radolfzell") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Radolfzell sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Österreichisches Schlösschen Radolfzell). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2022
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)