Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Murg | Oberhof | Landschaftsschutzgebiet Thimos

Landschaftsschutzgebiet Thimos

Auf den Höhen östlich des Murgtales westlich von Oberhof liegt das Landschaftsschutzgebiet Thimos, das mit der Biotopvernetzung zwischen Fischweihern, Wässerwiesen und Wiesengräben eine beliebte Naherholungszone ist. Bei entsprechender Wetterlage bietet sich zudem eine schöne Aussicht zum Schweizer Jura. Der so genannte Thimos entstand vom 7. bis zum 9. Jahrhundert n.Chr. durch Rodung und es wurden dort einzelne Höfe angelegt. Aus ihnen entwickelten sich vermutlich neben dem Thimoshof bzw. Thimosgut bereits die Dörfer Niederhof und Oberhof. Der Thimoshof wurde 1303 im Habsburger Urbar erstmals erwähnt. Das Stift Säckingen erwarb den Hof im Jahr 1578 und er blieb im Besitz des Klosters bis zum Jahre 1805. Im Jahr 1843 wurde der Hof abgebrochen. Im Jahr 1980 wurde das Thimoshofgelände in einer Größe von 56 Hektar zum Landschaftsschutzgebiet erklärt.
Landschaftsschutzgebiet Thimo

Foto: Landschaftsschutzgebiet Thimo

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Oberhof » Seite Landschaftsschutzgebiet Thimos") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Oberhof sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Landschaftsschutzgebiet Thimos). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)