Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Immenstaad | Immenstaad

Immenstaad

Immenstaad ist eine Gemeinde am Nordrand des Bodensees. Zur Gemeinde gehört neben dem Kernort Immenstaad die Ortsteile Kippenhausen und Frenkenbach. Immenstaad bildet mit Friedrichshafen eine Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft. Die erste urkundliche Erwähnung von Immenstaad geht in das Jahr 1094 zurück, als der bayerische Herzog Welf IV. dort liegende Güter dem Kloster Weingarten übertrug. Im Laufe der Jahrhunderte hatten an Immenstaad verschiedene weltliche und kirchliche Herrschaften Anteile, unter anderem die Ritter von Helmsdorf, die Grafen von Heiligenberg, denen 1534 Fürstenberg nachfolgte, die Schenken von Ittendorf, die Reichsstadt Überlingen, die Grafen von Montfort-Tettnang, die Deutschordenskommende Mainau, die Klöster Salem, Einsiedeln, Ochsenhausen, Weingarten und Habsthal, sowie Joseph Freiherr v. Laßberg. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde Immenstaad eine selbständige Gemeinde im Großherzogtum Baden. Im Jahr1972 erfolgte die Eingliederung von Kippenhausen, Frenkenbach und Kirchberg.
Immenstaad

Foto: Immenstaad

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftSchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Immenstaad » Seite Immenstaad") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Immenstaad sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Immenstaad). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)