Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Engen | Bargen | Bargen im Hegau

Bargen im Hegau

Bargen liegt nördlich des Kernortes Engen im Hegau, idyllisch in einem südlich herabziehenden Tal von Immendingen aus. In der Nähe Bargens wurden eine römische Villa und Hügelgräber der Hallstattzeit gefunden. Das heutige Dorf geht auf eine Siedlung wohl der älteren Ausbauzeit zurück, entstand vermutlich um ein großes Hofgut. Der Ort wurde im Jahr 1342 erstmals urkundlich genannt. Als Bestandteil der Herrschaft Hewen wurde Bargen 1806 dem badischen Amt Engen eingegliedert, nach dessen Auflösung 1936 vorübergehend zum Landkreis Donaueschingen und 1939 dann zum Landkreis Konstanz gehörte. Zu Bargen gehört die frühere Gemarkung Schopfloch mit mehreren Höfen, die zuletzt dem Reichsstift Petershausen aus Konstanz gehörten und sich heute in Privatbesitz befinden. Bargen wurde zum 01.07.1971 ein Stadtteil von Engen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Bargen » Seite Bargen im Hegau") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Bargen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Bargen im Hegau). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)