Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Dettighofen | Albführen

Albführen

Als Albführen bezeichnet man einen kleinen Weiler bzw. ein Hofgut nördlich von Dettighofen. Albführen wurde im Jahre 1023 erstmals in einem Güterverzeichnis des Klosters Rheinau erwähnt. Ab dem 16. Jahrundert spielte der Bergbau eine gewissen Rolle. Schmelzöfen in Jestetten, später in Eberfingen und zuletzt in Albbruck übernahmen die Verhüttung des Bohnerzes, das im Tagebau gewonnen wurde. Die früher abgesonderte 155 ha umfassende Gemarkung Albführen wurde zum 01. April 1936 nach Dettighofen eingemeindet. In den Jahren 1996 bis 1998 erfolgte eine grundlegende bauliche und betriebliche Erneuerung des gesamten Hofguts Albführen, das ab 1999 als Pferdezentrum weitergeführt wird. Heute ist das Hofgut Albführen über die Grenzen hinaus ein Markenzeichen für Pferdesport und Pferdezucht auf hohem Niveau. Das Hofgut ist eine Attraktion im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet und ein beliebtes Ausflugsziel der Region. Einmal im Jahr findet ein großes Turnier statt, das über das gesamte Wochenende mehrere tausend Besucher in das Hofgut lockt.

Albführen

79802 Dettighofen

Auf Stadtplan anzeigen


Siehe auch ...

» Hofgut Albführen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Dettighofen » Seite Albführen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Dettighofen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Albführen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)