Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Blumberg | Zollhaus (Blumberg)

Zollhaus (Blumberg)

Zollhaus liegt östlich von Blumberg am Fuße des 778 Meter hohen Büchel und besitzt einen Bahnhof an der einst aus strategischen Gründen errichteten Bahnlinie, die nach dreijähriger Bauzeit 1890 auf der Strecke von Zollhaus bis Weizen als Wutachtalbahn fertig gestellt wurde und heute als Sauschwänzlebahn noch immer auf dieser Strecke verkehrt. Die erste urkundlich belegte Erwähnung von Zollhaus stammt von 1555 im Zusammenhang mit der Erbauung einer Ziegelhütte. Seinen Namen erhielt der Ort von der bis weit ins 20. Jahrhundert hinein unterhaltenen Zollstation an der Schweizer Grenze. Der Hauptzoll befand sich bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts in Hondingen und wurde erst dann nach Zollhaus verlegt. Noch um 1900 verkehrte die Postkutsche auf der Strecke Donaueschingen nach Schaffhausen über Zollhaus, wobei an der ortsansässigen Gaststätte Adler Post die Pferde gewechselt und die Post ausgetauscht wurden.
Zollhaus-Blumberg

Foto: Zollhaus-Blumberg

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Blumberg » Seite Zollhaus (Blumberg)") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Blumberg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Zollhaus (Blumberg)). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)