Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Baiersbronn | Klosterreichenbach

Klosterreichenbach

Klosterreichenbach ist ein Teilort der Gemeinde Baiersbronn im oberen Murgtal. Das Kloster Reichenbach wurde im Jahr 1085 mit der Kirchweiher als Tochterkloster des Klosters Hirsau von Bischof Gebhard geweiht. Die mittelalterliche Klosteranlage war im 13. Jahrhundert vollendet. Nachdem es in Reichenbach ab 1531 keine Mönche mehr gab, wurde Prior Wenzel mit vier Mönchen aus Hirsau nach Reichenbach geschickt. Im 16. Jahrhundert kommt das Kloster unter Prior Wenzel zu neuer Blüte. Nach der Einführung der Reformation wurde der Prior und seine Mönche 1595 zur Flucht gezwungen und Reichenbach wurde eine weltliche reformierte Gemeinde und Sitz des gleichnamigen Klosteramtes. 1897 wurde der Ort von Reichenbach in Klosterreichenbach umbenannt. Mit der Gemeindereform 1974/1975 wurde Klosterreichenbach mit Heselbach Ortsteil der Gemeinde Baiersbronn.

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser BadenDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Baiersbronn » Seite Klosterreichenbach") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Baiersbronn sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Klosterreichenbach). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)