Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Zell am Harmesbach | Keramik in Zell am Harmersbach

Keramik in Zell am Harmersbach

Zell am Harmersbach ist ein idyllische Schwarzwaldstädtchen im Kinzigtal, mit schönen Fachwerkhäusern und Jugendstilbauten. "Hahn und Henne" haben die ehemalige Reichstadt in der Welt berühmt gemacht. An der südlichen Stadteinfahrt steht jene Keramikfabrik, in der das Geschirr mit dem beliebten Motiv produziert wird.

Außer der Keramikindustrie haben in Zeil das Holz verarbeitende Gewerbe und der Fremdenverkehr wirtschaftliche Bedeutung. Beiderseits des Harmersbachs stehen noch einige stattliche Bauernhöfe mit charakteristischen Walmdächern.

Das vermutlich als Außenposten des Gengenbacher Benediktinerklosters gegründete Zeil (Cella) wurde im Jahr 1139 erstmals urkundlich erwähnt. Ab der Mitte des 13. Jahrhunderts bis 1803 war Zeil am Harmersbach Freie Reichsstadt.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser BadenDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Zell am Harmesbach » Seite Keramik in Zell am Harmersbach") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Zell am Harmesbach sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Keramik in Zell am Harmersbach). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)