Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Weilheim (Baden) | Nöggenschwiel | Hohfluhfelsen

Hohfluhfelsen

Dem Hohfluhfelsen, einem schroffen Felsvorsprung an der Talkante und schönem Aussichtspunkt östlich von Nöggenschwiel, liegt das romantische Schwarzatal in rund 400 Meter Tiefe zu Füßen. Durch das Tal fließt die Schwarza. Zwischen Schnörringen und Nöggenschwiel liegt das Waldgebiet "Dörnen". Sowohl der Banngraben als auch Krisigraben, Kabisgraben und Heckenbachgraben bewässern dieses Gebiet und fließen dann in den Fluss Schwarza. Die Schwarza mit ihrem größten Nebenfluss, dem Fohrenbach, speist den für die Stromgewinnung aufgestauten Witznaustausee. Der Ausfluss des Witznaustausees fließt dann in die Schlücht und später in den Rhein. Den Hohfluhfelsen kann man mit einer kleinen Wandeurng von Nöggenschwiel aus erreichen. Ausgehend von der dortigen Tourist-Information folgt man der rosa Wanderstrecke bis zur Abzweigung Richtung Witznau / Hohfluhfelsen. Nach etwa 300m geht es links ab Richtung Hohfluhfelsen.

Hohfluhfelsen

79809 Weilheim-Nöggenschwiel

Auf Stadtplan anzeigen

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Nöggenschwiel » Seite Hohfluhfelsen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Nöggenschwiel sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Hohfluhfelsen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)