Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Waldkirch | Edelsteinschleiferei Waldkirch

Edelsteinschleiferei Waldkirch

Die Tradition der Edelsteinschleiferei stellte in Waldkirch im Elztal lange Zeit einen bdeutenden Wirtschaftszweig dar und reicht bis ins Mittelalter zurück. Die erste urkundliche Erwähnung Waldkirchs stammt aus dem Jahre 926 n. Chr. Sie wurde anlässlich von Besitzstreitigkeiten des Waldkircher Frauenklosters St. Margaretha mit dem Kloster Ettenheimmünster ausgestellt. Am 8. August 1300 bekam Waldkirch von den Schirmvögten des Frauenklosters, Johann und Wilhelm von Schwarzenberg, das Stadtrecht verliehen. Neben der klassischen Landwirtschaft entwickelten sich in Waldkirch zunehmend Handwerk und Handel als bedeutende Wirtschaftszweige. Nach Erlangung der Stadtrechte waren bereits rund zwei Drittel der Bürger Handwerker. Mühlen, Gerbereien und Sägewerke blühten auf.

Mit der Befestigung und dem Ausbau Waldkirchs sicherten die Schwarzenberger ihre militärische und wirtschaftliche Machtposition in der Region. Das sprach sich herum und schon bald ließen sich in Waldkirch die ersten Edelsteinschleifer nieder, deren Arbeit ebenso wie der Erzbergbau über lange Zeit wesentlich zum Wohlstand der Waldkirchs beitrug. Im Mittelalter wurden die Mauern und Türme von Waldkirch immer wieder bestürmt, belagert und auch erobert. Die Herrschaftsverhältnisse wechselten in Waldkirch über die Jahrhunderte mehrfach. Von 1275 bis 1802 befand sich Waldkirch unter der Obhut des Hause Habsburg und wurde dann 1806 badisch.

Lange Zeit gehörte die Edelsteinschleiferei zum bedeutenden Wirtschaftszweig der Stadt. Im 18. Jahrhundert hatte Waldkirch zeitweise mehr als 400 Bohrer und Edelsteinschleifer. In den Sommermonaten werden heute regelmäßige Führungen in einer historischen Schleiferei Waldkirchs angeboten. Die Bedeutung der Edelsteinschleiferei ging gegen Ende des 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts zu Ende. Doch die Waldkircher blieben dem Handwerk treu und wandten sich einem neuen Kunstgewerbe zu: dem Orgelbau. Es entstanden Kirchenorgeln, Drehorgeln, mechanische Konzertorgeln und Orchestrien, die bis heute weltweit hohen Ruf genießen. Die Edelsteinschleiferei in Waldkirch wird heute noch von der Firma Wintermantel vertreten.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Waldkirch » Seite Edelsteinschleiferei Waldkirch") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Waldkirch sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Edelsteinschleiferei Waldkirch). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)