Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Stühlingen | Schwaningen | Schwaningen

Schwaningen

Schwaningen liegt nördlich von Stühlingen im Ehrenbachtal und wird erstmals im Jahr 766 n. Chr. als "Svaninga" urkundlich genannt. Durch diese frühe Nennung zählt Schwaningen zu den ältesten schriftlich überlieferten Orten des Landkreises Waldhut. Die Herrschaft über das Dorf übten die Landgrafen von Stühlingen, einige Zeit die Küssaberger und die Grafen von Lupfen aus. Im Jahr 1806 erfolgte der Übergang an das Haus Baden. Der Bau der Straße durch das Ehrenbachtal bis Weizen Bahnhof (Weizener Hüsle), die heutige B 315, wurde 1872 vollendet. Eine verheerende Feuersbrunst ließ im Sommer 1911 das Pfarrhaus mit 32 anderen Gebäuden in Schwaningen, darunter die Zehntscheuer, in Schutt und Asche sinken. Im Jahr 1974 erfolgte die Eingemeindung nach Stühlingen.
Schwaningen

Foto: Schwaningen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Schwaningen » Seite Schwaningen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Schwaningen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schwaningen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2022
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)