Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Gutach (Schwarzwaldbahn) | Kappele Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Kappele Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Nicht nur große und alte Bauernhöfe erinnern an das Leben der Schwarzwälder Bauern im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, auch kleine Kapellen gehörte zum Lebens- und Arbeitsalltag. Sie sind bis heute Bestandteil noch vieler in der Landschaft stehender Höfe im Schwarzwald. Die Kapelle im heutigen Vogtsbauernhof errichtete einstmals Simon Fehrenbach 1737 im Jostal, das westlich von Neustadt im Hochschwarzwald liegt. Im Freilichtmuseum ist die Kapelle heute ein Nebengebäude des Hippenseppenhofs. Die Kapelle ist mit Ständer- Kantholzwänden errichtet und hat ein Satteldach, das mit traditionellen Schindeln gedeckt ist. Auf dem Dach befindet sich ein Dachreiter mit Glocke. Die Glocke wurde in der Regel im Sommer um fünf Uhr morgens, elf und zwanzig Uhr zu den Gebetszeiten geläutet. In der dunkleren Winterszeit um sechs, elf und siebzehn Uhr.
Hofkapelle Vogtsbauernhof

Foto: Hofkapelle Vogtsbauernhof

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser BadenSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Gutach (Schwarzwaldbahn) » Seite Kappele Freilichtmuseum Vogtsbauernhof") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Gutach (Schwarzwaldbahn) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Kappele Freilichtmuseum Vogtsbauernhof). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)