Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Freiburg | Opfingen | Wanger Burg Opfingen

Wanger Burg Opfingen

Am Rand des Blankenberg zwischen Opfingen und Tiengen am Tuniberg stand vermutlich im Frühmittelalter eine Burg, die so genannte Wanger Burg. Mitte des 13. Jahrhunderts hatten die Herren zu Falkenstein die Burg Wangen samt dazugehörender Gebäude und Felder das Lehen und bauten es zu einem ihrer Herrensitze aus. Im ausgehenden Mittelalter war die Burg das Lehen der Freiburger Patrizierfamilie Tegelin von Wangen, später wechselten die Besitzer. Im Laufe der Zeit wurde aus der Burg am Südfuss des Blankenberg ein Schloss. Aber auch das Schloss ist seit Ende des 18. Jahrhunderts verschwunden, nur der Flurname Schlossmatten erinnert noch an jene Zeit. An die Burg samt Siedlung erinnert zudem noch der Flurname Wangerfeld am nordwestlichen Rand des Blankenbergs sowie der Name "Wanger Weg" eines nach Osten führenden Feldwegs.

Weitere Ausflugstipps ...

Aussichtspunkte Region Burgruinen Region Wanderwege Region
Wanger Burg Opfingen

Foto: Wanger Burg Opfingen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Opfingen » Seite Wanger Burg Opfingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Opfingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Wanger Burg Opfingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)