Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Endingen | Wallfahrtskirche St. Martin Endingen

Wallfahrtskirche St. Martin Endingen

Die Wallfahrtskirche St. Martin in Endingen am Kaiserstuhl ist ein von zwei alten Kirchen im Ortskern der Weinbaugemeinde. Um das Jahr 1200 errichtete das Kloster Einsiedeln in Oberendingen eine romanische Kirche mit dem Namen St. Martin als Filialkirche zu Riegel. Mitte des 15. Jahrhunderts wurde die St. Martinskirche aus dem Filialverhältnis zu Riegel gelöst und mit eigenen Pfarrrechten ausgestattet. 1470/71 wurde die alte romanische Kirche schließlich abgebrochen und eine größere im spätgotischen Spitzbogenstil erbaut. Seit dem so genannten "Tränenwunder" von 1615 wird jedes Jahr in der Nacht vor Christi Himmelfahrt eine Wallfahrt zur "Weinenden Muttergottes" durchgeführt. Die Sakristei wurde erst 1907 auf der Südseite gebaut. Im Glockenstuhl noch zwei Glocken aus dem 13. Jahrhundert. Die Orgel bekam dir Kirche 1848, mit 13 Registern aus der Orgelwerkstatt Bernhard Merklin aus Niederhausen.
Wallfahrtskirche St. Martin Endingen

Foto: Wallfahrtskirche St. Martin Endingen

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Endingen » Seite Wallfahrtskirche St. Martin Endingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Endingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Wallfahrtskirche St. Martin Endingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)