Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Emmendingen | Goethe-Park Emmendingen

Goethe-Park Emmendingen

Der Goethe-Park liegt zwischen Bahnhof und Neuen Rathaus in Emmendingen. Im Jahr 1779 erwarb der Oberamtmann Johann Georg Schlosser das Gelände zwischen dem Schlosserhaus, dem Bretten- und dem Mühlbach, um an dieser Stelle einen Park anzulegen. 1835 ließ der Brauereibesitzer Wilhelm Stuck diesen Park neu gestalten. Aus jener Zeit stammt unter anderem die Sandsteinsäule, die an den Besuch von Johann Wolfgang von Goethe und Jakob Michael Reinhold Lenz in Emmendingen erinnert. Am Rande des kleinen Parks steht auch noch ein Stück der alten Stadtmauer, die einst Emmendingen umgab. Die ehemalige Umspannstation im Emmendinger Goethe-Park ist seit 1990 ein Ökoturm und wird vom Naturschutzbund Emmendingen betreut. Im Turm gibt es seither Nist- und Brutplätze für Turmfalken, Meisen, Dohlen, Fledermäuse, Schleiereulen und für Wildbienen und anderen Insekten.
Goethe-Park Emmendingen

Foto: Goethe-Park Emmendingen

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Emmendingen » Seite Goethe-Park Emmendingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Emmendingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Goethe-Park Emmendingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)