Startseite
Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Fastnachtsmuseen in Baden-Württemberg

Donaueschingen | Donauquelle

Donauquelle

Die Donauquelle in Donaueschingen, manchmal auch Donaubachquelle oder historische Donauquelle genannt, ist eine weltweit bekannte Sehenswürdigkeit der Fürstlichen Residenz Donaueschingen. Die unterschiedlichen Bezeichnungen ist auf die Tatsache zurückführen, dass nach allgemeiner Auffassung die Donau wenig östlich von Donaueschingen durch den Zusammenfluss der zwei Quellflüsse Brigach und Breg erst entsteht. Die Quelle ist eine Karstaufstoßquelle, die seit dem Besuch des römischen Feldherrn Tiberius im Jahr 15 v.Chr. als historische Donauquelle anerkannt ist. Die beindruckende Skulptur in der Quellfassung stammt von Adolf Heer (1849-1898) und zeigt die "Mutter Baar", die der jungen Donau ihren 2.840 km langen Weg zum Schwarzen Meer weist. Westlich der Donauquelle steht das Schloss Donaueschingen, südlich der Fürstlich Fürstenbergischer Park Donaueschingen und direkt oberhalb Stadtkirche St. Johann Donaueschingen.

Donauquelle

Fürstenbergstraße

78166 Donaueschingen

Auf Stadtplan anzeigen

Donauquelle

Foto: Donauquelle

Anzeige

Anzeige

Alemannische Sprache

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Donaueschingen » Seite Donauquelle") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Donaueschingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Donauquelle). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2024

Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)

Alemannische Seiten | Badische Seiten