Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Dogern | Brunnen Hirschenwirt Dogern

Brunnen Hirschenwirt Dogern

Im Herzen von Dogern erinnert ein Brunnen mit der Figur des einstigen Hirschenwirts Konrad Ebner an die Zeit der Salpeterunruhen. Als Hauptort der Einungen war Dogern immer wieder Schauplatz heftiger Kämpfe und im 18. Jahrhundert Versammlungsort der Aufständischen im Salpetererkrieg, als jene sich für viele Jahre gegen das Kloster St. Blasien und die Leibeigenschaft zur Wehr setzten. Viele Dogener wurden in diesen teilweise bösen Auseinandersetzungen getötet oder nach Ungarn ins Banat verbannt. Zu dieser Zeit trat insbesondere der Hirschenwirt Konrad Ebner ins Rampenlicht der Geschichte. Er war zugleich Redmann und Landkassier der Einung. Sein Schicksal sah aber besser aus als das seiner Landsleute. Denn er erhielt von Maria Theresia für seine Verdienste eine goldene Medaille. An ihn erinnert bis heute der Brunnen mit Brunnenfigur aus der hauensteinischen Zeit.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Dogern » Seite Brunnen Hirschenwirt Dogern") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Dogern sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Brunnen Hirschenwirt Dogern). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)