Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Calw | Schloss Hirsau

Schloss Hirsau

An der Südseite des Kreuzgangs des bereits aufgehobenen Klosters Hirsau im Nagoldtal ließ Herzog Ludwig von Württemberg im späten 16. Jahrhundert ein dreiflügeliges Schloss errichten. Seine Baumeister, Georg Beer, Heinrich Schickhardt und Hans Braun, ließen das Schloss im damals modernen Stil der Renaissance errichten. Es diente als Erholungs- und Jagdschloss der herzoglichen Familie. Das Schloss bildete einst eine dreiflügelige Anlage, die sich an den alten Klosterkreuzgang des Kloster Hirsau anschloss und im Osten einen gedoppelten Giebel aufweist. In Innern der Schlossruine stand eine Ulme, der Ludwig Uhland ein Gedicht widmete. Die Zerstörung des herzoglichen Schlosses erfolgte im September 1692, im Anschluss an die Schlacht von Ötisheim am 17. September, in welcher die Württemberger von einem überlegenen französischen Heer in die Flucht geschlagen wurden. Der französische General Mélac drang bis nach Hirsau ins Nagoldtal vor und zerstörte das herzogliche Jagdschloss samt den umliegenden Klostergebäuden.

Siehe auch ...

» Ulme Hirsau

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Umfrage Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Calw » Seite Schloss Hirsau") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Calw sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schloss Hirsau). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2023
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)