Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Albbruck | Alb-Brücke Albbruck

Alb-Brücke Albbruck

Die Alb, die bei Albbruck in den Rhein mündet, entsteht aus zwei Quellflüssen, der Menzenschwander Alb und der Bernauer Alb. Eine Brücke über die Alb wurde erstmals 1403 erwähnt, wobei man davon ausgehen kann, dass die Brücke schon weitaus früher bestand. Über die Brücke führte der gesamte Verkehr zwischen Waldshut und Laufenburg. An der Brücke stand ein Zollhaus für den Zöllner und seine Familie. Die Zolleinnahmen, die dem Habsburger Kaiser zustanden, waren ordentlich. Im Jahr 1689 baute man eine Steinbrücke, an der heute noch ein Wappen an die genannte Jahreszahl erinnert. Durch das bereits im 17. Jahrhundert gegründete Eisenwerk Albbruck auf dem heutigen Areal der Papierfabrik gewann die Alb-Brücke an Bedeutung hinzu. Durch den Bau der Hochrheinbahn kam im 19. Jahrhundert eine Eisenbahnbrücke neben der Straßenbrücke hinzu.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Albbruck » Seite Alb-Brücke Albbruck") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Albbruck sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Alb-Brücke Albbruck). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)