Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Wissen | Schnewlin Adelsgeschlecht

Schnewlin Adelsgeschlecht

Als Schnewlin ist seit dem Mittelalter ein in Freiburg und dem Breisgau beheimatetes Adelsgeschlecht bekannt, dass im Laufe der Zeit in zahlreichem Familienzweige gegliedert war. Im Mittelalter waren zahlreiche Burgen der Region im Besitz der Familie, unter anderem die Burg Landeck (Breisgau), die Burg Wiesneck, die Birchiburg, die Burg Falkenstein (Höllental) und die Schneeburg (Ebringen) auf dem Schönberg. Darüber hinaus besaßen sie im Freiburger Umland an in zahlreichen Dörfern Besitzrechte. Als Schultheißen und Bürgermeister waren sie auch politisch aktiv. Franz Xaver Schnewlin Bernlapp zu Bollschweil war der letzte Vertreter des Adelsgeschlechtes, dass mit seinem Tod im Jahr 1833 schließlich ausstarb.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Schnewlin Adelsgeschlecht") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schnewlin Adelsgeschlecht). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)