Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Winden im Elztal | Oberwinden

Oberwinden

Oberwinden ist ein Dorf im Elztal, am nordwestlichen Fuße des Hörnlebergs gelegen, umrahmt von Feldern, Wiesen und Tannenwäldern. In einer Urkunde des Papstes Alexander III. vom 5. August 1178 sind erstmals die Orte Oberwinden und Niederwinden als "wineden inferius es superius" erwähnt. Im Jahre 1293 verkaufte Wilhelm Schwarzenberg, Vogt des adeligen Waldkircher Damenstiftes St. Margarethen, das Lehen Niederwinden an seine Lehnsmänner Gebrüder Hübschmann. Dadurch wurden Oberwinden und Niederwinden getrennt. Besitz in Oberwinden hatte im Mittelalter unter anderem das Kloster Tennenbach. Im Jahr 1567 kam Oberwinden an Österreich zur Landgrafschaft Breisgau und 1805 zu Baden. Die Gemeindereform zum 1. Januar 1975 brachte den Zusammenschluss der Gemeinden Oberwinden und Niederwinden zur neuen Gemeinde Winden im Elztal.
Oberwinden

Foto: Oberwinden

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Winden im Elztal » Seite Oberwinden") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Winden im Elztal sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Oberwinden). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)