Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Gutach im Breisgau | Bleibach

Bleibach

Am Ausgang des Simonswäldertals in das Elztal, am Fuße des Hörnlebergs, liegt der staatlich anerkannter Erholungsort Bleibach. Schriftlich wird Bleibach wird erstmals im Jahr 1178 in einer Bulle Papst Alexanders II. als Besitztum des Klosters St. Margareta zu Waldkirch als "Plybach" erwähnt. Bergbau ist in Bleibach seit dem Mittelalter bezeugt, der Ortsname sowie Flur und Gewannnamen wie Silberwald unterstreichen dies. Als Teil der Herrschaft Schwarzenberg gehört Bleibach bis zum Übergang an das Großherzogtum Baden zum vorderösterreichischen Breisgau. In der badischen Zeit war Bleibach wurde Bleibach selbständig Gemeinde. Bleibach gehört seit 1974 zur Gemeinde Gutach im Breisgau.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Gutach im Breisgau » Seite Bleibach") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Gutach im Breisgau sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Bleibach). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)