Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Grafenhausen | Bulgenbach

Bulgenbach

Bulgenbach liegt südwestlich von Grafenhausen am Westhang des Mettmatales und wird urkundlich erstmals im Jahr 1169 erwähnt. Das Dorf gehörte als Teilort zur früher selbstständigen Gemeinde Staufen. Am 01. April 1974 wurde Staufen mit Bulgenbach im Zuge der Gemeindereform in die Gemeinde Grafenhausen eingemeindet. Bulgenbach ist die Heimat des im Bauernkrieg bekannt gewordenen Anführers der aufständischen Bauern, Hans Müller von Bulgenbach, der nach seiner Festnahme in Laufenburg enthauptet wurde. Hans Müller von Bulgenbach hatte sich damals an die Spitze der sich erhebenden Bauern im Kampf um mehr Rechte und Freiheit gestellt. Nach der Einnahme und dem Niederbrennen von Burgen und Schlössern in der Region sowie einer anfänglich siegreichen Zeit erlitten die Bauern dennoch eine vernichtende Niederlage. Diese zog ein blutiges Strafgericht nach sich, bei dem Hans Müller aus Bulgenbach am 12. August 1525 unter dem Schwert des Scharfrichters in Laufenburg sein Leben verlor. Eine Gedenkstätte erinnert heute in Bulgenbach an ihn.

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenMuettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Grafenhausen » Seite Bulgenbach") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Grafenhausen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Bulgenbach). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)