Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Freiburg | Rotteckplatz Freiburg

Rotteckplatz Freiburg

Dort, wo heute der Rotteckring in Höhe des Colombischlössles vorbeiführt, liegt der ehemalige Rotteckplatz. Der Rotteckplatz erhielt seinen Namen von Karl von Rotteck (1775–1840), einem badischen Staatswissenschaftler, Historiker und liberalen Politiker, dessen Geburtshaus sich hier bis heute befindet. Zudem war der Rotteckplatz lange Zeit der Standort des Rotteckdenkmals, einer Büste von Karl von Rotteck in der Altstadt von Freiburg. Sie wurde im Herbst 1861 auf Veranlassung des damaligen Bürgermeister Eduard Fauler gegenüber des Rotteckschen Geburts- und ehemaligem Wohnhauses aufgestellt. Als man den Rotteckplatz für die Errichtung von Parkplätzen für das Verkehrsamt benötigte, verlor nicht nur der Platz an Bedeutung, auch entfernte man das Rotteckdenkmal, das dann ab 1937 einen neuen Standort vor dem ehemaligen Rotteck-Gymnasium bei der heutigen Universitätsbibliothek erhielt.

Rotteckplatz Freiburg

 Altstadt Freiburg

79098 Freiburg im Breisgau

Auf Stadtplan anzeigen

Rotteckplatz Freiburg

Foto: Rotteckplatz Freiburg

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Freiburg » Seite Rotteckplatz Freiburg") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Freiburg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Rotteckplatz Freiburg). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2022
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)