Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Freiburg | Jesuitenkolleg Freiburg

Jesuitenkolleg Freiburg

Als Jesuitenkolleg bezeichnet man früher den Universitätsbereich an der Bertoldstraße, das zugleich früher das Hauptgebäude der Jesuiten in Freiburg war. Die Jesuiten ließen sich 1620 in Freiburg nieder und übernahmen das an die Universität angegliederte Gymnasium, alle Lehrstühle der Philosophischen und einige der Theologischen Fakultät. Das Gebäude wurde zwischen 1699 und 1727 nach Plänen von Heintze erbaut. Im Spanischen Erbfolgekrieg wurde das 1713 stark verwüstet, im Jahr 1773 wurde es schließlich aufgehoben. Nach der Auflösung des Jesuitenordens war der Gebäudekomplex zwischen 1773 bis 1911 das Hauptgebäude der Uni Freiburg. Daher nennen es die Freiburger meist nur "Alte Uni". Leider brannte das gesamte Gebäude 1944 aus und wurde zwischen 1950 und 1957 wieder hergestellt.
Jesuitenkolleg

Foto: Jesuitenkolleg

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Freiburg » Seite Jesuitenkolleg Freiburg") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Freiburg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Jesuitenkolleg Freiburg). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)