Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Freiburg | Güterumgehungsbahn Freiburg

Güterumgehungsbahn Freiburg

Als Güterumgehungsbahn bezeichnet man eine dem Güterverkehr vorbehaltene Eisenbahnstrecke im Westen von Freiburg im Breisgau und wurde am 4. September 1905 eingeweiht. Die Güterumgehungsbahn ermöglicht es, dass der Güterverkehr den Hauptbahnhof von Freiburg im Breisgau auf einer direkten, zweigleisig Trasse umgehen kann. Die Güterumgehungsbahn zweigt kurz nach dem Bahnhof Gundelfingen (Breisgau) von der Rheintalbahn ab und trifft bei Leutersberg (Schallstadt) wieder auf die Hauptstrecke. Zur Güterumgehungsbahn gehört auch der zwischen 1901 und 1905 errichtete Freiburger Güterbahnhof.

Güterumgehungsbahn Freiburg

 Bahnstrecke in Freiburg im Breisgau für Güter

Freiburg im Breisgau

Auf Stadtplan anzeigen

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Freiburg » Seite Güterumgehungsbahn Freiburg") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Freiburg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Güterumgehungsbahn Freiburg). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)