Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Weilheim (Baden) | Nöggenschwiel | Stephanskirche Nöggenschwiel

Stephanskirche Nöggenschwiel

Die Stephanskirche in Nöggenschwiel wurde 1725 erbaut und fiel bereits 1744 einem Brand zum Opfer. Die heute sehenswerte Pfarrkirche wurde dann unter Abt Franz II. von St. Blasien im Barockstil neu erbaut und 1747 eingeweiht. Die nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte Erweiterung der dem heiligen Stephan geweihten Barockkirche wurde 1962 vollendet. Ein Deckengemälde in der barocken Stephanskirche erinnern daran, dass das Höhendorf Nöggenschwiel der Überlieferung zufolge von dem Sankt Galler Benediktiner Notker Balbulus, dem "Stammler", gegründet wurde und nach diesem mittelalterlichen Dichter und Gelehrten benannt ist.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Nöggenschwiel » Seite Stephanskirche Nöggenschwiel") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Nöggenschwiel sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Stephanskirche Nöggenschwiel). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)