Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Orsingen-Nenzingen | Kirche St. Peter und Paul Orsingen

Kirche St. Peter und Paul Orsingen

Die alte Kirche St. Peter und Paul Orsingen, die zwischen 1575-1781 erbaut wurde, musste im Jahre 1909-1911 einen Neubau weichen. Nur der Turm, die Chorwand am Turm sowie die Sakristei wurden damals nicht abgebrochen. Seitlich an die Kirche wurde die Taufkapelle angebaut. In dieser Taufkapelle, die mit dem Wappen der Schlossherrin von Langenstein geziert ist, steht das Grabmal der Helena von Raitenau, ein bedeutendes Kunstwerk von Hans Morinck. Ihr Sohn Wolf Dietrich, Fürstbischof von Salzburg, hat das Denkmal seiner Mutter gestiftet. Etliche Kunstwerke, die beim Abbruch der Kirche gerettet wurden, befinden sich in der Pfarrkirche oder im Heimatmuseum Engen.

Kirchen, Klöster und Kapellen ...

Kirchen und Kapellen Region Klöster in Baden-Württemberg Kirche & Tourismus in Baden-Württemberg

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Orsingen-Nenzingen » Seite Kirche St. Peter und Paul Orsingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Orsingen-Nenzingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Kirche St. Peter und Paul Orsingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)