Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Freiburg | Günterstal | St. Lioba Kloster Freiburg

St. Lioba Kloster Freiburg

St. Lioba ist der Namen eines Klosters, das sich am Ortseingang von Günterstal in einem 1906 erbauten Gebäude befindet. Maria Benedikta Föhrenbach gründete in den 1920er-Jahren die Gemeinschaft der Benediktinerinnen von der heiligen Lioba. Seit 1927 ist der katholische Orden offiziell anerkannt. Die heutigen Klostergebäude wurden im Jahr 1927 von den Liobaschwestern gekauft. Benannt ist die Gemeinschaft ach Lioba von Tauberbischofsheim, einer Missionarin und Äbtissin im 8. Jahrhundert. Um das Hauptgebäude gruppieren sich Gartenanlagen und Wirtschaftsgebäude, ein Klosterladen sowie das Gästehaus St. Benedikt. Gegenüber dem Kloster St. Lioba trägt ein kleineres Gebäude den Namen Haus Subiaco. In diesem Gebäude befindet sich das Edith-Stein-Gedächtnis-Zimmer, in dem die Edith Stein während wiederholter Besuche im Kloster St. Lioba zwischen 1928 und 1933 gewohnt hatte.

St. Lioba Kloster Freiburg

 Kloster St. Lioba Freiburg-Günterstal

Riedbergstraße 1

79100 Freiburg

www.kloster-st-lioba.de

Auf Stadtplan anzeigen

St. Lioba Kloster

Foto: St. Lioba Kloster

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Günterstal » Seite St. Lioba Kloster Freiburg") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Günterstal sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite St. Lioba Kloster Freiburg). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2023
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)