Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Freiburg | Erzbischöfliches Palais Freiburg

Erzbischöfliches Palais Freiburg

Auf der Südseite des Münsterplatzes - zwischen Historischem Kaufhaus Eisenstraße gelegen, befindet sich das Erzbischöfliche Palais aus dem Jahr 1756. Das Gebäude, manchmal auch Haus zum Ritter genannt, wurde durch den Basler Architekten Johann Jacob Fechter entworfen. Es sollte ein Haus für gesellige Zusammenkünfte der Breisgauer Ritterschaft sein. Im 19. Jahrhundert ging das Haus an die katholische Kirche über. Seit 1827 ist Freiburg und das Münster Erzbischofssitz und somit residierten bis 1944 die Bischöfe in dem Gebäude. Der Wiederaufbau erfolgte unter Beibehaltung der alten Fassade. Heute wird das Erzbischöfliches Palais als Domizil für die Domsingschule genutzt.
Erzbischöfliches Palais Freiburg

Foto: Erzbischöfliches Palais Freiburg

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Freiburg » Seite Erzbischöfliches Palais Freiburg") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Freiburg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Erzbischöfliches Palais Freiburg). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)