Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Emmendingen | Stucksches Haus Emmendingen

Stucksches Haus Emmendingen

Als Stucksches Haus bezeichnet man ein ehemaliges Gebäude in der Altstadt von Emmendingen. Im Stucksches Haus befand sich einst eine Brauerei. In den Bau des Neuen Rathauses wurde der erhaltene Gewölbekeller der ehemaligen Brauerei integriert. Auffallend an diesem einstigen Bierkeller ist, dass er sich sehr weit oben befindet, im Vergleich zu benachbarten Häusern. Grund ist, dass wegen des hohen Grundwasserstandes in diesem Bereich der Keller oberirdisch angelegt wurde. Bereits im Jahr 1790 erwarb der Müller Christian Andreas Stuck das benachbarte Schlosserhaus Emmendingen, um hier die erste Brauerei Emmendingens einzurichten. Nach und nach entstanden um das Schlosserhaus, in dem sich heute die Stadtbibliothek befindet, weitere Brauereigebäude. Bereits 1920 stellte die Brauerei ihren Betrieb ein. Im Zuge der Sanierung in den 1980er- und frühen 1990er-Jahren wurden die meisten Fabrikgebäude abgerissen.

Stucksches Haus Emmendingen

Landvogtei 10

79312 Emmendingen

Auf Stadtplan anzeigen

Stucksches Haus

Foto: Stucksches Haus

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenSchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Emmendingen » Seite Stucksches Haus Emmendingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Emmendingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Stucksches Haus Emmendingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)