Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Denzlingen | Schütz Glotter Denzlingen

Schütz Glotter Denzlingen

In den Jahren 1991 und 1999 trat die Glotter über die Ufer und führten zu Überschwemmungen in Denzlingen. Auf Grund dessen wurden ab 2002 verschiedene Maßnahmen zur Hochwassersicherung an der Glotter umgesetzt. Unter anderem wurde eine neue Wirtschaftsbrücke und ein Schütz als Entlastungsbauwerk an Glotter und am Lossele erbaut. Ein Schütz ist eine Verschlussvorrichtung im Wasserbau zur Regelung des Wasserdurchlaufs in offenen Wasserleitungen beziehungsweise zum Verschluss eines Wehres. Dieses Schütz an der Glotter wird fernwirktechnisch gesteuert. Es wird bei Erreichen eines kritischen Wasserstandes so geschlossen, dass nur noch eine bestimmte Menge Glotterwasser pro Sekunde in Richtung Denzlingen fließen kann. Durch das Herunterfahren des Stauschildes wird ein Wasseraufstau der Glotter erzeugt, der dann über eine Entlastungsschwelle unter der neuen Wirtschaftswegbrücke hindurch zum tiefer liegenden Lossele abfließen kann.
Schütz Glotter

Foto: Schütz Glotter

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Denzlingen » Seite Schütz Glotter Denzlingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Denzlingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schütz Glotter Denzlingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)