Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Alemannisch | Thomas Burth: Weitsichtig

Thomas Burth: Weitsichtig

Thomas Burth war ein deutscher Autor, der viele Texte in bodenseealemannischer Mundart schrieb. Dazu gehört auch das Gedicht "Weitsichtig".

Di eigene Sprößling
sind om selte guet gnueg,
nu andre Liit monet,
dini Kinder sind guet.

Min Chef zahlt mer zwenig,
s blibt kaum ebbes hange,
de Arbeitslos denkt sich
mir dät des scho lange.

Mi Hütte, min Garte,
isch alt und vil zklä,
do set der vum Hochhuus
des sei doch grad schä.

Wa all umdi rum isch
fallt nimi is Gwicht.
Oder direkt unterm Leuchtturm
do brennt halt kei Licht.

Thomas Burth (1934-2000) | Seealemannisch

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Alemannisch » Seite Thomas Burth: Weitsichtig") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Alemannisch sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Thomas Burth: Weitsichtig). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)