Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Kehl | Kehler Schlammhexen

Kehler Schlammhexen

Die Narrenzunft der Kehler Schlammhexen wurde 1995 gegründet und heißt eigentlich mit vollem Namen " Kehler Schlammhexen mit dem Kehler Goldonkel von 1802 e.V." Der Figur des "Goldonkel" hat sich über die Jahre hinweg zu einer typischen Figur in Kehl entwickelt – ein alter, hagerer Mann mit grauen Bartstoppeln, in der Dienstmütze eines Angestellten. Der Golonkel (1802-1884), den man, wenn er durch die Straßen ging, beobachten konnte, wie er sich zuweilen bückte um Zigarettenstummel, alte Schuhnägel oder dergleichen aufzulesen. Die Narrenzunft hat es sich seit 2009 zur Aufgabe gemacht, die Brücke zwischen der Hexe als Fantasiefigur und dem Goldonkel als historischer Figur zu schließen, um die Verbundenheit zur Stadt und die Identifizierung nach außen noch stärker zu zeigen. Die Narrenzunft ist Mitglied im Ortenauer Narrenbund und aktives Mitglied im Förderverein Kehler Fastnacht e.V.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Kehl » Seite Kehler Schlammhexen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Kehl sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Kehler Schlammhexen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)