Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Emmendingen | Obere Mühle Emmendingen

Obere Mühle Emmendingen

Die Obere Mühle, auch Vollrathsche Mühle genannt, stand einst an der Kreuzung von Romaneistraße und Markgrafenstraße am Eingang zum Park. Im 14. Jahrhundert wird eine Mühle an dieser Stelle erstmals genannt. Im Jahr 1696 wird sie als Erblehensmühle der Markgrafen von Baden genannt. Seit Ende des 19. Jahrhunderts war sie im Besitz der Familie Vollrath. 1945 erfolgte die Zerstörung der Mühle bei einem Luftangriff. Der erhaltene gebliebene Mühlstein befindet sich auf der rechten Seite des Parkeingangs. Am Standort der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Vollrathschen Mühle wurde 1999 von einem privaten Betreiber eine neue Anlage zur Stromerzeugung in Betrieb genommen.

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitSchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Emmendingen » Seite Obere Mühle Emmendingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Emmendingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Obere Mühle Emmendingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)