Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Albruck | Unteralpfen | Feiste Herrgöttle

Feiste Herrgöttle

Als "Feiste Herrgöttle" bezeichnet man ein altes Wegkreuz südwestlich von Gaiß, an der Straße nach Unteralpfen. Im Jahr 1699 wurde das recht ungewöhnlich aussehende Sandsteinkreuz von Adam Tröndlin, Müller und Einungsmeister aus Unteralpfen, erstellt. Als Fundament dienten zwei Mühlsteine. Das Kreuz erinnert an den 1655 in Waldkirch geborenen Adam Tröndlin, der als 22-jähriger die Witwe des verstorbenen Müllers in Unteralpfen heiratete. Später wurde er Einungsmeister und musste viel reisen. Als Dank für die gesunde Heimkehr von seinen langen und gefährlichen Reisen stiftete Adam Tröndlin mehrere Wegkreuze, wovon das Feiste Herrgöttle das bekannteste ist.

Feiste Herrgöttle

79774 Albbruck-Unteralpfen

Auf Stadtplan anzeigen

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser BadenSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Unteralpfen » Seite Feiste Herrgöttle") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Unteralpfen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Feiste Herrgöttle). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)